Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Service für Hundebesitzer vorgestellt

500 "Gassi-Sackerl"-Spender

Mit praktischen Sackerl-Spendern, die in unmittelbarer Nähe von Abfallkübeln montiert sind, wird künftig HundebesitzerInnen die Entsorgung der „Hinterlassenschaften" ihrer Vierbeiner leichter gemacht.

An 500 Standorten in Grazer Parkanlagen und auf Straßen und Plätzen werden die neuen Hundekot-Sackerl-Spender ab sofort montiert. „Mit diesem kostenlosen Service", so Stadträtin Wilfriede Monogioudis (KPÖ), „kommen wir den HundebesitzerInnen entgegen. Wir hoffen natürlich, dass dieses Angebot gut angenommen wird und damit die Beschwerden über Hundekot zurückgehen werden."

Derzeit gibt es in Graz rund 10.000 Hunde, die täglich ca. 2,5 Tonnen Hundekot hinterlassen. Die Grazer Wirtschaftsbetriebe planten, die bisherigen Gassi-Automaten aufzulassen und auf ein neues System umzustellen. Bei der Festlegung der neuen Standorte konnte fast überall auf die Vorschläge aus den Grazer Bezirksräten eingegangen werden.

Voraussichtlich Anfang September werden die Arbeiten abgeschlossen sein. HundebesitzerInnen können dann die kostenlosen, blickdichten Sackerl dem Dispenser entnehmen und mitsamt „Hinterlassenschaft" am selben Standort in den Abfallkübel entsorgen.

(Quelle: Graz.at)

10. August 2007