Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Sitzbänke, Baumpflanzungen, Grünraum

Vorschläge für mehr Grün in Graz

Die Abteilung Grünraum leistet in der Stadt Graz sehr gute Arbeit. Gerade zu Frühlingsbeginn ist das auch deutlich zu sehen. und Das gilt nicht nur für den Schlossberg oder den Stadtpark.
Trotzdem machen Stadträtin Elke Kahr und Gemeinderat Christian Sikora einige Verbesserungsvorschläge. So fehlen in vielen Teilen der Stadt Bänke, auf denen sich Spaziergängerinnen und Spaziergänger ausruhen können, gerade in den früheren Arbeitervierteln gibt es noch zu wenige Grünoasen für die Bevölkerung. Nach Auffassung von Stadträtin Kahr ist diese Forderung leicht zu erfüllen.
Elke Kahr: „Die KPÖ hat seinerzeit die Errichtung des Augartenstegs gefordert, um der Bevölkerung des Bezirkes Gries den Zugang zu diesem Erholungsraum zu erleichtern. Das ist zur Zufriedenheit aller nach jahrelangen Diskussionen schließlich verwirklicht worden. Deshalb sollte die Stadt Graz auch neuen Forderungen gegenüber aufgeschlossen sein.“
KPÖ-Gemeinderat Christian Sikora tritt beispielsweise für eine Baumpflanzaktion im Großraum Graz ein. Sehr viele Flächen im Grazer Stadtgebiet würden sich hervorragend dazu eignen, um frisches Grün darauf zu pflanzen. Viele kleine Grün-Oasen zum Wohlfühlen und Entspannen könnten entstehen. Heimische Bäume und Sträucher, die in den Landschafts- und Naturraum passen und mit der Umgebung harmonieren, könnten sowohl im Sommer als auch im Winter ein Wohlfühlklima im Großraum Graz schaffen.

22. März 2011