Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Sperrstunde im Univiertel

KP-Klubobfrau Ina Bergmann: Einheitliche Sperrstundenregelung sinnvoll

 

Für die von der Grazer Stadtpolizei vorgeschlagene einheitliche Sperrstunde von 3.00 Uhr im Univiertel spricht sich KPÖ-Klubobfrau Ina Bergmann aus. Schließlich gelten die Probleme im Viertel als Dauerbrenner, leiden die Bewohner doch schon seit Jahren unter den durch die Bars und Discos hervorgerufenen Beeinträchtigungen, wie Lärm, Verschmutzungen und Vandalismus.

Bergmann: „Mit dieser Sperrstundenregelung, die Bürgermeister Nagl so vehement ablehnt, wäre den Anrainern geholfen, welchen durch das turbulente nächtliche Treiben die wohlverdiente Nachtruhe geraubt wird, und sie wäre auch im Sinne vieler Studierender, die selbst in Uninähe wohnen und nachts schlafen wollen.“

Eine Gefahr für den Tourismus, der unter einer solchen Sperrstundenregelung leiden könnte, sieht Bergmann nicht.

Rückfragehinweis: KPÖ-Gemeinderätin Ina Bergmann, Tel.: 0664 60 87 22 150

bermannpach.jpg

KP-Klubobfrau Ina Bergmann für einheitliche Sperrstunde

25. August 2009