Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Stadtmuseum: Prüfbericht gibt KPÖ-Bedenken recht!

"Der von Museumsleiter Otto Hochreiter veranstaltete Flohmarkt im Herbst vorigen Jahres war nicht gerechtfertigt. Unsere Bedenken in diesem Fall waren also richtig, als die KPÖ den Stadtrechnungshof bemühte, diese Aktion des Stadtmuseums zu prüfen.", erklärt Klubobmann Sepp Schmalhardt nach der gestrigen Pressekonferenz des Rechnungshofs.

"Der Stadtrechnungshof sagt eindeutig, dass die Veräußerungen von Büchern, Zeitschriften und anderen Museumsobjekten von historischem Wert, sowie Möbel, die über das Dorotheum zur Versteigerung gelangen sollten, nicht dem Stadtmuseum sondern allein dem Stadtsenat obliegt.", bemerkt der Klubobmann der KPÖ-Graz und hält fest: "Die Eigentumsverhältnisse stellen sich so dar, dass die Objekte alle der Stadt gehören und der Geschäftsführer zu solcher Aktion nicht berechtigt war."

26. September 2006