Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Stadtteilzeitung Denggenhof (Gries)

Gemeinderätin Gerti Schloffer wird vorgestellt

schloffer_1.jpg

Gemeindertin Gerti Schloffer

Gemeinderätin Gertrude Schloffer (KPÖ)
Feuerbachgasse 21a
8020 Graz
Tel: 0664 - 5305031

Dass es eine Siedlungsgemeinschaft wie in der Denggenhofsiedlung gibt, finde ich wichtiger denn je. Nachdem ich einigen Einladungen zu Veranstaltungen der Denggenhofsiedlung gerne nachgekommen bin, habe ich auch einen genaueren Einblick in die Aktivitäten sowie die Akteurinnen und Akteure kennen gelernt.

Ich selbst stamme aus einer Familie mit fünf Geschwistern, wo der Vater Bauhilfsarbeiter und die Mutter Hausfrau war. Am Monatsende fehlte oft das nötige Kleingeld und man musste beim Greißler anschreiben lassen. Es war damals besonders wichtig, dass es einen Zusammenhalt nicht nur in, sondern auch außerhalb der Familie - in der Nachbarschaft gab, sonst wäre das Überleben um einiges schwieriger gewesen.

Sehr früh habe ich gelernt, auf eigenen Beinen zu stehen und habe als gelernte Köchin dann beim Café Wolf in der Annenstraße, das es heute noch immer gibt, gearbeitet. Im Alter von 20 Jahren habe ich eine Familie gegründet und lange Zeit mit meinem Mann und meinen 2 Kleinkindern in einer 25 qm² Kellerwohnung, WC am Gang, gelebt.

Heute geht es uns – und damit meine ich nicht nur meine Familie vergleichsweise gut. Ich habe aber dank meiner Geschichte auch gelernt, wie wichtig soziales Engagement ist, welchen Wert familiärer Zusammenhalt hat und was es heißt, in einer guten Nachbarschaft für einander da zu sein.

Mittlerweile habe ich drei Enkelkinder und ich bin glücklich, dass auch das Verständnis unter den Generationen bei uns gut funktioniert. Dieses Verständnis, das die Älteren für die Jüngeren und umgekehrt auch die Jüngeren für die Älteren aufbringen können, kann nach meiner Einschätzung auch nur dann gut gelingen, wenn nicht nur innerhalb der Familie, sondern auch innerhalb der Nachbarschaft ein gutes Einverständnis herrscht.

Darum ist die Siedlungsgemeinschaft Denggenhof für mich nicht nur notwendig, sondern gehört unbedingt gefördert und gepflegt. Es freut mich auch außerordentlich, dass es die Zeitung „Wir vom Denggenhof“ gibt. Ich gratuliere den Akteurinnen und Akteuren der ‚Familie Denggenhof’ für das Erreichen der bisherigen Ziele und wünsche Ihnen viel Kraft und Freude für die weitere Arbeit.

30. Mai 2009