Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Thalia: KPÖ fordert Aufklärung über Kostensteigerung

Stellungnahme von Klubobfrau Ina Bergmann

Die neuesten Ereignisse rund um das Thalia-Projekt zeigen, wie berechtigt die Kritik der KPÖ an der finanziellen Leichtfertigkeit der Grazer Stadtregierung war und ist. Das stellte KPÖ-Gemeinderatsklubobfrau Ina Bergmann am Samstag fest: "Wir fordern deshalb eine offizielle Stellungnahme des Finanzstadtrates und von Bürgermeister Nagl als Baureferent, warum die Stadt mit einer derart drastischen Erhöhung der Kosten rechnet. Außerdem verlangen wir eine Aufklärung darüber, warum es zur Verzögerung des Baubeginnes gekommen ist."

An die FPÖ gewandt betonte Ina Bergmann, dass viele Probleme voraussehbar gewesen sind. Der Beschluss für das Thalia-Projekt und die Haftungsübernahme konnten nur dank der Zustimmung der FP im Gemeinderat eine Mehrheit finden. Die heutige Kritikder FP kommt daher sehr spät.

12. November 2011