Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Thema Schule: Schluss mit Scheindiskussionen!

KPÖ-Fabisch: „Wo bleibt denn das Unterstützungspersonal?“

andreas_fabisch.jpg

Täglich steigt die Zahl der Experten und Expertinnen für den Schulbereich, die nicht müde werden, Lösungen für echte oder Scheinprobleme zu präsentieren.

Dazu KPÖ-Bildungssprecher und AHS-Lehrer Andreas Fabisch: „Ob es darum geht, die Lehrerinnen und Lehrer organisatorisch den Ländern zu unterstellen (um den Landesfürsten noch mehr Einfluss zu ermöglichen), die Schulautonomie als seligmachendes Werkzeug zu preisen (wird dann der Verteilungskampf um die finanziellen Mittel auf der untersten Ebene zu führen sein?) oder die Neue Mittelschule in Frage zu stellen – die für den Schulalltag notwendigen Schritte werden nicht diskutiert und gesetzt: Neben dem erforderlichen Ausbau der flächendeckenden Ganztagsschule mit verschränktem Unterricht braucht es vor allem Unterstützungspersonal vor Ort, also Schulpsychologen an der Schule selbst (ähnlich dem Schularzt), den Ausbau der Schulsozialarbeit und die administrative Entlastung der Pädagogen und Pädagoginnen sowie der Schulleitungen und SekretärInnen!“

5. März 2015