Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Trauer um Ernst M. Binder

Elke Kahr: "Wir haben einen guten Freund und Nachbarn verloren".

"Wir haben einen guten Freund und Nachbarn verloren. Er wird uns allen sehr fehlen." Das sagte die Grazer Vizebürgermeisterin Elke Kahr am Samstag zur Nachricht vom plötzlichen Tod des Regisseurs und Autors Ernst M. Binder.
Binder war zuletzt Leiter des Theaters dramagraz gewesen, das seinen Standort im Volkshaus der KPÖ hat.

Elke Kahr: "Ich kann es noch immer nicht fassen, dass wir niemals mehr mit Ernst M. Binder reden können und dass es niemals mehr einen außergewöhnlichen Theaterabend unter seiner Regie geben wird. Zu den Erinnerungen an ihn zählt auch der Auftritt als Sänger auf einem Volkshausfest."

Seit 1971 arbeitete Ernst M. Binder als freiberuflicher Autor, Musiker und Regisseur. 1987 bis 2003 leitete er das forum stadtpark theater. Seit 2003 war er künstlerischer Leiter von dramagraz. 
Das Grazer Kulturleben hat mit seinem Tod einen großen Verlust erlitten. Die Lücke, die Ernst M. Binder hinterlässt, wird nicht zu schließen sein. An seine menschliche Art und an sein soziales Mitgefühl werden wir uns aber immer erinnern.

28. Januar 2017