Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Unglaubwürdig: ÖVP gegen überhöhte Kommunaltarife

Elke Kahr: "Spindelegger soll Grazer Bürgermeister bei Gebühren zurückpfeifen"

ElkeAussackelverbotsschild1_Mai_2012_Georg_75.JPG

2012 sammelte die KPÖ in Graz 5000 Unterschriften gegen automatische Gebührenerhöhungen. BGM Nagl hielt trotzdem daran fest.

Die ÖVP-Attacke gegen überhöhte Kommunaltarife ist  eine unglaubwürdige Wahlkampfaktion. Das stellte die Grazer KPÖ -Stadträtin Elke Kahr am Samstag fest.

Elke Kahr: "In Graz hat die ÖVP eine Gebührenautomatik eingeführt, die wie in Wien funktioniert. Ohne eigenen Gemeinderatsbeschluss steigen die Kosten für Kanal, Wasser und Müll automatisch um die Inflationsrate, obwohl diese Tarife kostendeckend sind.

Wir haben über 5000 Unterschriften gegen diese Belastung gesammelt und dem Bürgermeister übergeben. Trotzdem hält Bürgermeister Nagl daran fest. Wenn Spindelegger seine eigenen Worte ernst nimmt, muss er Nagl jetzt zurückpfeifen," so die Stadträtin.

22. Juli 2013