Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Verkehrsverbund: Nein zur Tariferhöhung

Presseinformation der KPÖ Steiermark

Tariferhöhung beim Verkehrsverbund:
„Da beisst sich die Katze in den Schwanz“

Statt der angekündigten Tariferhöhung beim Steirischen Verkehrsverbund wäre ein Umdenken in der Verkehrspolitik angesagt. Mit dieser Feststellung reagierte der steirische KPÖ-Vorsitzende Franz Stephan Parteder am Mittwoch auf die Meldung, dass die Verbundtarife in der Steiermark mit 1. Juli 2005 um durchschnittlich 5 % angehoben werden sollen.

Parteder: „ Das Angebot der Öffis wird vor allem an den Wochenenden immer mehr ausgedünnt. Manche Orte sind am Sonntag nicht mehr mit dem Bus zu erreichen.
Gleichzeitig sollen die Menschen, die auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen sind, noch mehr dafür zahlen. Da beisst sich die Katze in den Schwanz“.

Rückfragehinweis: 0316/ 71 2436

9. März 2005