Graz: Versicherung für Ehrenamtliche wird verlängert

Ehrenamtliches Engagement ist eine wichtige Säule für das gute Miteinander in Graz. Wertvolle Angebote für Kinder und Jugendliche, Solidarität mit Menschen in Notlagen und die vielfältige Hilfsbereitschaft sind von besonderer Bedeutung für ein gelingendes Zusammenleben in unserer Stadt – in Sportvereinen, im Integrationsbereich oder im Sozial- und Gemeinwesen.

robert_08.jpg

"Ehrenamtliche Helfer:innen die sich freiwillig und unentgeltlich engagieren benötigen für ihre eigene Sicherheit einen guten Versicherungsschutz“, sagt Robert Krotzer.

„Ehrenamtliche Helfer:innen leisten täglich einen wertvollen Beitrag, der seitens der Stadt Graz entsprechend wertgeschätzt werden muss. Personen, die sich freiwillig und unentgeltlich engagieren benötigen für ihre eigene Sicherheit aber auch einen guten Versicherungsschutz“, erklärt Robert Krotzer. Denn ein Unfall oder ein Missgeschick ist schnell passiert – und das kann rasch teuer werden.

Die Stadt Graz hat daher beschlossen, die Versicherung für ehrenamtlich tätige Grazer:innen um weitere 10 Jahre zu verlängern. „Diese Haftpflicht- bzw. Unfallversicherung bietet insbesondere all jenen Menschen Schutz, die aus verschiedensten Gründen keinen anderen Versicherungsschutz haben“, erläutert Robert Krotzer.

Die Erfahrung zeigt, dass viele Menschen in den verschiedensten Ehrenamtsbereichen leider entweder gar keine Versicherung haben oder nur unzureichend versichert sind, dies zumeist aus finanziellen Gründen. So leisten etwa viele Mindestpensionist:innen, Schüler:innen, Studenten:innen und Asylwerber:innen regelmäßig gemeinnützige Arbeit, um anderen Menschen zu helfen und sie zu unterstützen. Deshalb ist es sehr wichtig, dass jene Menschen, wenn sie sich gemeinnützig engagieren, auch den notwendigen Schutz haben.

9. März 2022