Archivierte Artikel: Die enthaltenen Informationen sind möglicherweise veraltet.

Volkshausredoute – 5000 Euro für Wohnungslose

Erlös des „Balls für alle “ geht an die Vinzenzgemeinschaft und TeamOn

2017-01-31-Übergabe-Erlös-Volkshausredoute.jpg

Stellvertretend für die beiden Einrichtungen nahmen Eva Lenger und Pfarrer Wolfgang Pucher heute je ein Sparschwein in Empfang.

Unter dem Motto „Ein Ball für alle“ ging am vergangenen Samstag in der Lagergasse 98a die Volkshausredoute der KPÖ über die Bühne. Traditionell als Kontrastprogramm findet der Ball immer am gleichen Tag wie die Grazer Opernredoute statt. Die BesucherInnen mussten keine teuren Eintrittskarten lösen, gebeten wurde lediglich um eine freiwillige Spende für Grazer Wohnungsloseneinrichtungen.

Toll war die Eröffnung von Thessa und Illyan, die mit ihrem Tango Argentino Special begeisterten. Das Angebot der Band „Kanal 4“, das Tanzbein zu schwingen, wurde mit Begeisterung und sehr zahlreich angenommen. Als humorvoller Moderator begleitete Simon Pichler durch den Abend.

Für Aufsehen sorgten Igor Morosow und Mutter Morosowa, als sie im Rahmen ihres Überraschungsauftritts ein Duett zum Besten gaben. Die Mitternachtseinlage kam diesmal von der Band Karacho, die die besten Hits aus den 80ern wiederaufleben ließ.

Bei bester Stimmung wurde bis in die frühen Morgenstunden getanzt und gefeiert.

Für ein gutes Gelingen des Balls sorgten dutzende ehrenamtliche Helferinnen und Helfer. „Dank der großzügigen Spenden unserer Besucherinnen und Besucher konnten wir einen Erlös von 5000 Euro erzielen, der diesmal Wohnungsloseneinrichtungen zugutekommt“, freut sich Bürgermeisterstellvertreterin Elke Kahr. Der Betrag geht zu gleichen Teilen an die Vinzenzgemeinschaft und TeamOn.

31. Januar 2017