Warum kostenpflichtige Tests jetzt keine gute Idee sind

Covid_test_mufid-majnun-unsplash.jpg

Kostenpflichte Corona-Tests sind „aus gesundheitspolitischer Sicht unklug und aus sozialpolitischer Sicht unfair“, sagt der Grazer Gesundheitsstadtrat Robert Krotzer. (Foto: Mufid Majnun, unsplash.com)

„In dieser heiklen Phase braucht es mehr Tests – nicht weniger“, betont der Grazer Gesundheitsstadtrat Robert Krotzer (KPÖ). Die Debatten darüber, die Tests künftig kostenpflichtig zu machen, hält er „aus gesundheitspolitischer Sicht für unklug und aus sozialpolitischer Sicht für unfair“.

Die Befürworter der Kostenpflicht müssten sich bewusst sein, dass ihre Idee nicht automatisch zu mehr Impfungen, sehr wohl aber zu mehr zu spät entdeckten Infektionen – und damit zu weiteren Ansteckungen – führt, so Krotzer.

Er weitet derweil dezentrale und unkomplizierte Impfangebote wie am kommenden Freitag von 15 bis 18 Uhr in der Körösistraße 17 aus. Nähere Informationen dazu hier.

20210308_Robert-Portrait-1.jpg

Robert Krotzer ist Stadtrat für Gesundheit und Pflege in Graz.

Kontakt: robert.krotzer@stadt.graz.at
Tel.: 0316 872-2070

17. August 2021